Nachrichten

Gemeinschaftshaus Hörgensweg - „Lißy-Haus“ erfolgreich in Betrieb genommen

Die Schlüsselübergabe für das Lißy-Haus erfolgte am 28. Oktober 2021, am 01. November 2021 wurde es eröffnet. Die Eröffnung der Kita fand am 18. November statt. Das Datum der offiziellen Einweihung des Lißy-Hauses steht noch nicht fest, voraussichtlich wird sie im Februar oder März 2022 stattfinden. Nachdem die SBB Kompetenz gGmbH wegen gestrichener Arbeitsmarktfördermaßnahmen als Mieterin wegfiel, zieht nun die einfal GmbH als neue Mieterin im Januar ein und wird einen Cafébetrieb sowie im 1. OG ein Projekt mit Arbeitsgelegenheiten für Veranstaltungsunterstützung und Begleitservice im Stadtteil anbieten. Der Cafébetrieb wird nachbarschaftlich und nicht kommerziell ausgerichtet sein.

Es wurde bereits ein Wochenplan entwickelt, der u.a. Sportkurse, eine Theatergruppe der Elternschule Eidelstedt und ein offenes Atelier mit Krass e.V. beinhaltet. Weitere Angebote befinden sich momentan in Planung wie z.B. ein Sprachtreff und eine Krabbelgruppe. Neben dem Café gibt es einen Kreativraum, Mehrzweckraum sowie Veranstaltungssaal. Alle Räume können sowohl privat als auch von Initiativen gemietet werden, eine Preistabelle wird noch bekannt gegeben. Für Initiativen kann ggf. sogar eine kostenlose Nutzung ermöglicht werden.

Bei weiteren Ideen oder Anregungen zu Angeboten oder Interesse an Räumen und Mietpreisen, kann der Hausmanager Herr Vogt per Email unter alexander.vogt@sve-bildungspartner.de kontaktiert werden. Momentan gibt es noch keine Internetseite für das Lißy-Haus, Informationen können aber bereits auf Instagram (lissy_haus) oder auf eidelstedt.info eingesehen werden. Auch liegt die Broschüre „Gemeinschaftshaus Hörgensweg“, in der die Raumaufteilung erläutert wird, im Eidelstedter Kulturcontainer und im Stadtteilbüro der steg aus. Langfristig soll eine Internetseite mit sichtbaren Buchungen der Räume eingerichtet werden.

Warum heißt das neue Gemeinschaftshaus „Lißy-Haus“? In einem Abstimmungsverfahren unter Beteiligung der Anwohnerschaft, Akteure und Einrichtungen aus Eidelstedt-Nord wurde unter den eingegangenen Namensvorschlägen der Name „Lißy-Haus“ ausgewählt. Der Name Lißy geht zurück auf einen zentralen Gestalter der Jugendarbeit im Stadtteil, Oliver Lißy, den 2016 überraschend verstorbenen früheren Leiter des Hauses der Jugend Eidelstedt, ackerpoolco.

Lißy Haus