Projekte

Ein neues Quartier direkt am Eidelstedter Platz

Auf der circa 20.200 m² großen Fläche des ehemaligen Opel-Dello-Geländes am Eidelstedter Platz ist ein Bauvorhaben mit circa 300 Wohnungen, Büro- und Gewerbeflächen geplant.

Für den nördlichen Teil des Grundstücks lag schon im Jahr 2016 eine Baugenehmigung vor. Im Sommer 2017 wurde für die geplante Bebauung von dem Eigentümer GS-Bau GmbH, in Abstimmung mit dem Bezirksamt Eimsbüttel, ein städtebaulich-freiraumplanerisches Workshopverfahren ausgelobt. Sieger war der Entwurf des Hamburger Büros LRW Architekten und Stadtplaner.

2019 kaufte Richard Ditting GmbH & Co. KG das gesamte Areal von der Unternehmensgruppe GESA-Bau. Am 24. Oktober 2019 stellten Vertreter der Firma Ditting und des beauftragten Hamburger Architekturbüros Schenk+Fleischhaker die Planungen für das zentral gelegene Areal im Stadtteil vor. Der Projektentwickler Ditting investiert in die Entwicklung und Errichtung dieses neuen Quartiers rund 170 Millionen Euro.

Die Firma Ditting plant den Bau von ca. 305 Wohneinheiten mit einer Gesamtfläche von 25.000 m² sowie Flächen für Gewerbe auf rund 8.000 m². Im neuen Quartier soll im Einklang mit einer Beschlussfassung der Bezirksversammlung ein gewisser Mix verschiedener Wohnformen entstehen. Geplant sind derzeit etwa 245 Wohnungen im freifinanzierten Wohnungsbau mit je zwei bis fünf Zimmern. Dazu kommen etwa 60 öffentlich-geförderte Wohnungen mit einem bis vier Zimmern.

Bestandteil des neuen Quartiers ist auch ein neues barrierefreies Ärztehaus mit rund 1.700 m² Mietfläche und bedarfsgerechten Grundrissen. Das Ärztehaus wird in dem mit sieben Geschossen höchsten Gebäude direkt an der Kreuzung Eidelstedter Platz/Dorfstraße realisiert. In das Ärztehaus sollen später im heutigen Ärztehaus bereits ansässigen Praxen und die Apotheke einziehen. Im selben geplanten Gebäude sind ebenfalls Büroflächen vorgesehen. Neben den Gewerbeflächen in den Obergeschossen sollen am Eidelstedter Platz in den Erdgeschossen Einzelhandelsflächen geschaffen werden, jedoch nur kleinteilig. Der gewerbliche Schwerpunkt des Stadtteilzentrums soll weiterhin westlich am Eidelstedt Center und rund um den Marktplatz liegen. Weiterhin ist der Bau einer neuen Kindertagesstätte geplant. Der Kita-Neubau ist im durch die Blockrandbebauung geschützten inneren Bereich des Areals mit einer Größe von ca. 500 m² vorgesehen.

Für das gesamte Bauvorhaben ist weiterhin eine Tiefgarage vorgesehen, in der sich auch Infrastruktur für Elektromobilität befinden soll. Die Firma Ditting möchte mit zukunftsweisenden Ansätzen im Bereich Mobilität auch zur Reduzierung der verkehrlichen Belastung in Eidelstedt beitragen. Im Quartier werden neue Wegeverbindungen für den Fuß- und Radverkehr geschaffen und damit eine öffentliche, aber autofreie Durchquerung des Quartiers ermöglicht. Zentraler Bestandteil des Konzepts ist die Schaffung von Sharing-Angeboten sowie die Verknüpfung verschiedener Verkehrsmittel.

Der derzeitige Stand der Planungen sieht so aus: Als erstes sollen die Wohngebäude im Nord-Osten und das siebengeschossige Gewerbegebäude mit dem Ärztehaus an der Einmündung der Eidelstedter Dorfstraße gebaut werden. Der zweite Bauabschnitt entlang der Eidelstedter Dorfstraße erfolgt ca. ein Jahr später. Als letztes wird das bestehende Ärztehaus – nach dem Umzug der Mieter*innen in das neue Gebäude – abgerissen und die restlichen Gebäude auf diesen Grundstücken realisiert. Das Gesamtvorhaben wird somit nach derzeitigem Stand Anfang 2025 abgeschlossen.

Lageplan neues Quartier am Eidelstedter Platz