Projekte

Ausbau der AKN-Strecke als S-Bahn-Strecke (ohne RISE-Förderung)

Zu Beginn des RISE-Gebietsentwicklungsverfahrens wurde davon ausgegangen, dass die heutige AKN-Trasse 2021 zur S-Bahn-Strecke umgebaut wird und die heutigen AKN-Haltestellen im Fördergebiet „Eidelstedt Zentrum“ und „Hörgensweg“ durch die S-Bahn-Linie S21 in einer deutlich höheren Taktung angefahren werden.

Mit der geplanten Elektrifizierung der heutigen AKN-Trasse und Verdichtung der Taktung ist eine deutlich verbesserte Erreichbarkeit des Stadtteils und dessen Zentrumsbereich verbunden. Durch die verbesserte Verbindung in die Hamburger Innenstadt und die schleswig-holsteinischen Nachbargemeinden wird der ÖPNV in Eidelstedt im erheblichen Maße gestärkt.

Die Planungen für die neue S-Bahn-Strecke sind für den Abschnitt auf dem Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg abgeschlossen und der Planfeststellungsbeschluss liegt vor. Aufgrund von Verzögerungen und notwendigen Neuplanungen in Schleswig-Holstein wird zum jetzigen Zeitpunkt allerdings davon ausgegangen, dass die Aufnahme des S-Bahn-Betriebs frühestens im Jahr 2025 erfolgen kann, also nach Abschluss des RISE-Verfahrens 2023.

Ausbau der AKN-Strecke als S-Bahn-Strecke