Projekte

Koordinierungsbaustein Gesundheit

Gemeinsam mit den Bewohner/innen und Akteur/innen vor Ort will das Gesundheitsamt Eimsbüttel ein Programm zur Verbesserung der gesundheitlichen Chancengleichheit in Eidelstedt-Mitte etablieren. Vorgesehen ist, einen "Koordinierungsbaustein für Gesundheitsförderung (Koba)“ einzurichten. 

Dabei sollen die Kriterien für gute Praxis der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung berücksichtigt werden. Das Ganze erfolgt unter besonderer Berücksichtigung der speziellen Bedürfnisse von Migrant/innen. Niedrigschwellige Angebote sollen initiiert sowie Partizipation und Selbstverantwortung gefördert werden.